Wir sind dann mal weg

Wie wir in unserem Hochzeits-Nachbereitungs-Blog berichteten: Wir brauchen dringend mehr Urlaub, mehr Lebensjahre und mehr Moneten, um endlich all unsere Reiseideen Wirklichkeit werden zu lassen (Spendenkonto bitte beim Admin erfragen, Jobangebote aus dem Ausland ebenfalls dorthin).

Also wo geht es denn nun hin? Nach dem ganzen langen Hin und Her sind wir auf die glorreiche Idee der Aufteilung unserer Flitterwochen-Reise gekommen. Und das ging ziemlich schnell, ziemlich spontan, ziemlich gut – und zwar so:

Anni schickt Phil im Januar einen Link zur Insel La Réunion.
Anni schickt Phil ein paar Minuten später eine Mail: „Vergiss es, zu touristisch!“
Anni schickt Phil eine Mail mit dem Vorschlag La Gomera.
Phil schaut bei google maps wo das ist und wie es da aussieht. Dabei entdeckt er ein bisschen weiter nördlich neun kleine Landkleckse westlich von Portugal mitten im Ozean.
Phil schickt eine Mail an Anni: „Schau mal, die Azoren!“
Anni schaut wo das ist und wie es da aussieht. Es folgen eine Bildersuche und eine Erkenntnis.
Anni schickt eine Mail an Phil: „Ja wie geil ist das denn? Buchen bitte!“

Zwei Wochen später ist der Flug gesichert, im Mai geht es drei Wochen auf die Azoren zum Trekking mit und ohne Zelt, Whalewatching und Vulkanismus – alles schön ursprünglich und ganz ohne Massentourismus… yeah!

Und so kommt im Hause Schmidt-Kotsch so richtig Reisefeeling auf, die letzten Ausrüstungsgegenstände treffen nach und nach hier ein und ihr dürft euch also auf weitere Berichte zu diesem Thema freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.